Frauenmilchbank-Initiative e.V. - für die beste Entwicklung der Allerkleinsten!

Milch der eigenen Mutter ist die bevorzugte Nahrung für Neu- und Frühgeborene. Besonders für Frühgeborene kann menschliche Milch überlebenswichtig sein. Die Frauenmilchbank-Initiative (FMBI) setzt sich dafür ein, dass alle bedürftigen Frühgeborenen in Deutschland, denen keine Muttermilch zur Verfügung steht, einen sicheren Zugang zu Spendermilch aus einer Frauenmilchbank bekommen. Als ersten Schritt hat sich die FMBI zum Ziel gesetzt, dass im Jahr 2023 kein Bundesland mehr ohne Frauenmilchbank sein wird.


Die FMBI informiert die Öffentlichkeit über die Vorteile der Ernährung mit Mutter- und Spendermilch, fördert den wissenschaftlichen Diskurs und Erfahrungsaustausch in Fachkreisen und steht interessierten Kliniken mit Rat und Tat zur Seite. Durch Lobby- und Überzeugungsarbeit bei Politik, Behörden und Kostenträgern überwindet die FMBI finanzielle und administrative Hürden, die viele Kliniken in Deutschland noch vom Aufbau einer Frauenmilchbank abhalten. Dabei kooperiert die FMBI eng mit medizinischen Fachverbänden und anderen Vereinen, Institutionen und Expert*innen im In- und Ausland.


Unsere Ziele

  • Im Jahr 2023 wird es in jedem Bundesland mindestens eine Frauenmilchbank geben.

  • In Zukunft werden alle bedürftigen Frühgeborenen in Deutschland Zugang zu Milch aus einer Frauenmilchbank haben.